Statisches Jahrbuch über Ernährung, Landwirtschaft und Forsten 2018 erschienen

Erbsen und Ackerbohnen haben viele positive Eigenschaften für die landwirtschaftliche Praxis: Sie erweitern die Fruchtfolgen, tragen zur Bodenverbesserung bei und sind klimaschonend, da sie Stickstoff selbst erzeugen. Anbautechnik, Verarbeitung sowie die Vermarktungsmöglichkeiten stellt das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL) am 13. Dezember 2022 von 16:30 bis 18:00 Uhr in einem kostenlosen Web-Seminar vor. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Das Jahrbuch 2018 bietet auf 389 Seiten statistisches Grundmaterial. Rund 300 tabellarische Darstellungen geben dabei einen umfassenden Überblick über den land- und forstwirtschaftlichen Bereich sowie einige nachgelagerte Bereiche. Dargestellt werden zum Beispiel die Anteile verschiedener Kulturarten an der Ackerfläche, die Entwicklung des Viehbestandes in Deutschland oder der Pro-Kopf-Verbrauch von Obst oder Gemüse und Fleisch oder Milch.

Neben umfassenden Datenaktualisierungen machen lange Zeitreihen das Jahrbuch zu einem bewährten, auch international anerkannten Standardwerk für Politik, Verwaltung, Wissenschaft, Medien und Agrarwirtschaft. Die Tabellen werden fortlaufend unter <link https: www.bmel-statistik.de footernavigation archiv statistisches-jahrbuch externen link im neuen>www.bmel-statistik.de/jahrbuch aktualisiert. Dort können diese, wie auch weiterführende Tabellen, kostenlos heruntergeladen werden. Darüber hinaus bietet das BZL-Datenzentrum interaktive Auswertungsmöglichkeiten unter <link https: www.bzl-datenzentrum.de externen link im neuen>www.bzl-datenzentrum.de.

Das Statistische Jahrbuch 2018 ist für 39,90 Euro (ISBN 978-3-8308-1365-1) im Buchhandel oder direkt im <link https: www.ble-medienservice.de statistisches-jahrbuch-ueber-ernaehrung-landwirtschaft-und-forsten-2018 externen link im neuen>BLE-Medienservice erhältlich.

Mehr Informationen auf den Seiten von BMEL-Statistik: <link https: www.bmel-statistik.de footernavigation archiv statistisches-jahrbuch externen link im neuen>Statisches Jahrbuch 2018