Springe zum Hauptinhalt der Seite

Bundeszentrum Weidetiere & Wolf

Bundeszentrum Weidetiere und Wolf

Bundeszentrum Weidetiere und Wolf

Das Bundeszentrum Weidetiere und Wolf (BZWW)

Das Bundeszentrum Weidetiere und Wolf ist die bundesweite Anlaufstelle für Informationen rund um den Herdenschutz landwirtschaftlicher Nutztiere sowie für weitere Fragestellungen, die sich für die Weidetierhaltung im Zusammenhang mit der Rückkehr des Wolfes ergeben. Es wird insbesondere dazu beitragen, Interessenkonflikte zwischen den Weidetierhaltern und den Folgen der Wolfsrückkehr zu verringern, dabei die Zusammenhänge insbesondere aus Sicht der besonders durch den Wolf betroffenen weidetierhaltenden Betriebe zu beleuchten und Lösungen für eine Koexistenz von Weidetieren und Wolf für die betroffenen Weidetierhalter aufzuzeigen.

Aufgabenschwerpunkte

Das BZWW richtet sich grundsätzlich an alle Betroffenen mit Fragen zum Herdenschutz, insbesondere an die Praxis, die Vertreter von Bund und Ländern, der Beratungsstellen, der Nutztier-, Jagd- und Naturschutzverbände und der Forschung. Ergänzend zu den bereits vorhandenen Beratungsangeboten soll das Bundeszentrum die Arbeit der Bundesländer mit den folgenden Aufgabenschwerpunkten unterstützen:

  • aktuelle, verfügbare Informationen zum Thema Herdenschutz einschließlich der Fördermaßnahmen der Länder und zum Ablauf der Entschädigungszahlungen, aber auch zum Wolfsmanagement zusammen- und bereitstellen;
  • die zusammengetragenen Informationen bewerten und daraus in Zusammenarbeit mit z.B. den Bundesländern oder Expertengremien Handlungsempfehlungen, Standards und Leitlinien ableiten;
  • aus der Evaluierung bestehender Herdenschutzmaßnahmen abgeleitete Wissenslücken aufgreifen und Forschungsbedarf formulieren;
  • Informations- und Meinungsaustausch zwischen den unterschiedlichen Zielgruppen koordinieren;
  • den Wissenstransfer fördern, Fachinformationen für Praxis und Beratung entwickeln, fortbildende und vernetzende Veranstaltungen durchführen.

Hintergrund

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) im März 2021 mit der Errichtung und dem Betrieb des BZWW beauftragt. Die Geschäftsstelle wird zurzeit in einem neuen Büro der BLE in Eberswalde, in den Räumlichkeiten des Thünen Instituts für Waldökosysteme, etabliert. Drei neue Mitarbeitende sollen so bald wie möglich ihre Arbeit aufnehmen.

Weitere Informationen

Für Fragen und Informationen steht Ihnen das Bundeszentrum bereits jetzt zur Verfügung:
per E-Mail: bzww@ble.de
sowie unter der Anschrift:
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
Referat 412
Deichmanns Aue 29
53179 Bonn

Die Internetpräsenz des BZWW ist im Aufbau begriffen. Über den Newsletter des Bundesinformationszentrums Landwirtschaft (BZL) für Landwirtinnen und Landwirte wie auch über den BZL-Twitter-Kanal @BZL_aktuell erfahren Sie Aktuelles zur Entwicklung des Bundeszentrums.