Hier beginnt der Hauptinhalt dieser Seite

Artikel Aktuelles

Netzwerktreffen auf den DLG-Feldtagen

Austausch | Workshop | Vernetzung

Die teilnehmenden Demonstrationsbetriebe, Projektbetreuungen und -Partner.
Laura Rheinfels (ATB)

Vom 11. bis 13. Juni fanden die DLG-Feldtage auf Gut Brockhof in Nordrhein-Westfalen statt. Besucher aus ganz Deutschland konnten sich unter dem Motto „Pflanzenbau out of the box“ über Neuheiten und innovative Landtechnik im Feldeinsatz informieren und Expertenvorträge besuchen. Eines der Leuchtturmprojekte der Ackerbaustrategie 2035, das Modell- und Demonstrationsvorhaben „Demonstrationsbetriebe Integrierter Pflanzenbau“, war an allen drei Tagen der Pflanzenbau-Fachmesse vertreten.

Das Projekt stellte sich interessierten Besucherinnen und Besuchern am Stand der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) vor. Die Präsenz auf der Messe wurde genutzt, um am Mittwoch, den 12. Juni, ein erstes überregionales Treffen der Demonstrationsbetriebe, der Regionalbetreuungen und dem Team der Projektkoordination stattfinden zu lassen. Nach einer Begrüßung durch Dr. Hella Kehlenbeck (Projektleitung am JKI) und einem Impulsvortrag zu den Themen "Entscheidungshilfesysteme am Beispiel „InnoHerb“ und mechanische Unkrautbekämpfung" von Dr. Arnd Verschwele (JKI, Institut für Pflanzenschutz in Ackerbau und Grünland in Braunschweig) folgte für die Teilnehmenden ein Workshop zu Digitalisierung und Verfahren der mechanischen Unkrautregulierung als wertvolle Bausteine im integrierten Pflanzenbau. Das Rahmenprogramm ermöglichte den teilnehmenden Landwirtinnen und Landwirten der Demonstrationsbetriebe aus den sieben Projektregionen ein erstes persönliches Kennenlernen über die Bundeslandgrenzen hinaus, einen intensiven Erfahrungsaustausch und angeregte Diskussionen. 

Zusätzlich zu den Fachvorträgen und Workshops nutzten die Projektbeteiligten die Gelegenheit, sich mit der interessierten Öffentlichkeit auszutauschen und die zahlreichen Aussteller auf dem Gelände zu besuchen. Der Stand des Projekts bot den Besuchern detaillierte Einblicke in den Aufbau und die Ziele des Modell- und Demonstrationsvorhabens und dessen Beitrag zur praktischen Umsetzung von Verfahren des integrierten Pflanzenbaus. Insgesamt besuchten laut Veranstalter 17.000 Fachbesucher und 370 Aussteller die diesjährigen DLG-Feldtage, die als bedeutendes Branchentreffen des Pflanzenbau-Fachpublikums alle zwei Jahre an wechselnden Standorten stattfinden.