Springe zum Hauptinhalt der Seite

Tier

Inhalationsnarkose mit Isofluran

Inhalationsnarkose mit Isofluran

Seiten-Titel: Basisartikel Inhalationsnarkose

Seiten-Beschreibung:

Da die betäubungslose Ferkelkastration ab 1. Januar 2021 verboten ist, wird intensiv über Alternativen diskutiert. Der Einsatz von Isofluran rückt dabei vermehrt ins Blickfeld. 

Seiten-Titel: Wirtschaftlichkeit Isofluran

Seiten-Beschreibung:

Die Inhalationsnarkose mit Isofluran führt zu deutlichen Mehrkosten je männlichem Ferkel.

Seiten-Titel: Isofluran – Blick ins Ausland

Seiten-Beschreibung:

In Europa gibt es derzeit nur ein Land, das die Inhalationsnarkose mit Isofluran bei der Ferkelkastration großflächig praktiziert – die Schweiz.

Seiten-Titel: Betriebsreportage Isofluran

Seiten-Beschreibung:

Es regnet und stürmt, die Temperaturen im einstelligen Bereich - und trotzdem steht die Schweinestalltür groß offen auf dem Hof von Familie Jostmann in Schröttinghausen bei Bielefeld. Denn heute ist „Kastriertag“ - und dafür wird ein gut belüfteter Raum benötigt.


BZL-YouTube-Kanal: Inhalationsnarkose mit Isofluran


Broschüre: Broschüre: Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration
Dokumenttyp: PDF Dokumentgröße: 2 MB

Broschüre Beschreibung:

Schweinehaltende Betriebe müssen ab dem 1. Januar 2021 eine der vier zur Verfügung stehenden Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration anwenden. Die 40-seitige Broschüre informiert über Vor- und Nachteile der Alternativmethoden, erläutert die betrieblichen Voraussetzungen und bewertet sie ökonomisch.

Poster: Inhalationsnarkose mit Isofluran

Das Poster gibt einen Überblick über die wichtigsten Schritte zur erfolgreichen Umsetzung der Inhalationsnarkose mit Isofluran.

Zum Poster