Springe zum Hauptinhalt der Seite

Tier

Die Alternativen im Überblick

Die Alternativen im Überblick

Seiten-Titel: Die Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration

Seiten-Beschreibung:

Da das Verbot der betäubungslosen Kastration von Ferkeln Ende 2020 in Kraft treten soll, wird akut nach geeigneten Alternativen geforscht.

Seiten-Titel: Wirtschaftlichkeit der Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration

Seiten-Beschreibung:

Das Thünen-Institut hat die Wirtschaftlichkeit der Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration berechnet. Die Ergebnisse im Überblick.

Seiten-Titel: Umfrage bei den Schlachtunternehmen

Seiten-Beschreibung:

Für Eber und Immunokastraten gibt es derzeit nur einen begrenzten Markt. Die Schlachtunternehmen setzen überwiegend auf die chirurgische Kastration, nur ein Unternehmen bevorzugt Immunokastraten.

Broschüre: Broschüre: Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration
Dokumenttyp: PDF Dokumentgröße: 2 MB

Broschüre Beschreibung:

Schweinehaltende Betriebe müssen ab dem 1. Januar 2021 eine der vier zur Verfügung stehenden Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration anwenden. Die 40-seitige Broschüre informiert über Vor- und Nachteile der Alternativmethoden, erläutert die betrieblichen Voraussetzungen und bewertet sie ökonomisch.

Broschüre: Poster: Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration
Dokumenttyp: PDF Dokumentgröße: 509 KB

Broschüre Beschreibung:

Das Poster stellt die vier Methoden - Jungebermast, Immunokastration, Kastration unter Isofluran- oder Injektionsnarkose - kurz vor und zeigt die jeweiligen Vor- und Nachteile. Die Tierhalterin, der Tierhalter bekommt somit eine Entscheidungshilfe, um die Methode zu wählen, die für den eigenen Betrieb am besten geeignet ist.