Springe zur Hauptnavigation Springe zu den wichtigen Themen Springe zum Inhalt
Suche schließen

Service

14.03.2019KLAUENfitnet 2.0: Per E-Learning und digitalem Betriebshelfer zu gesünderen Kühen

"KLAUENfitnet" vermittelt unter anderem per E-Learning-Programm umfassendes Expertenwissen rund um die Klauen der Kuh und deren Pflege. Das Angebot soll zukünftig erweitert werden um einen digitalen Betriebshelfer.

Kuh-Füsse
Quelle: Martina Berg-stock.adobe.com

Die Klauen sind das Fundament der Kuh. Gesunde Klauen sorgen für Vitalität und Langlebigkeit des Tieres und sind daher auch von wirtschaftlichem Interesse für die Milchkuhhalterinnen und -halter. Klauenerkrankungen führen in 90 Prozent der Fälle zu Lahmheiten und damit zu erheblichen Verluste in den Milchviehbetrieben. Je früher Klauenerkrankungen erkannt werden, desto besser ist die Heilungschance. Für die frühzeitige Erkennung braucht man jedoch ein geschultes Auge.

Das 2015 ins Leben gerufenen Projekt "KLAUENfitnet" hat es sich zur Aufgabe gemacht, milchviehhaltende Betriebe beim Klauengesundheitsmanagement zu unterstützen. Mit dem neuen E-Learning-Programm können sich Landwirte, Tierärzte, Klauenpfleger und Berater kostenlos weiterbilden. In sechs Modulen wird umfassendes Expertenwissen rund um die Klauen und deren Pflege vermittelt.

Das bestehende Angebot soll um einen digitalen Betriebshelfer erweitert werden, der alle für die Klauengesundheit relevanten Tier- und Umweltdaten auf den Betrieb erfasst und auswertet. Durch das Tool sollen Milchkuhhalterinnen und -halter auffällige Tiere und Lahmheiten zukünftig noch schneller erkennen können. Mit der geplanten Erweiterung "KLAUENfitnet 2.0" soll zudem noch ein Vergleich mit anderen Betrieben ermöglicht werden.

Mehr Informationen unter KLAUENfitnet und KLAUENfitnet E-Learning