Springe zur Hauptnavigation Springe zu den wichtigen Themen Springe zum Inhalt
Suche schließen

Service

18.07.2019Paludikultur: Moore landwirtschaftlich sinnvoll nutzen und Klima schützen

Die Wiedervernässung trockengelegter landwirtschaftlich genutzter Moore könnte enorm zum Klimaschutz beitragen. Forscher prüfen, ob eine adäquate landwirtschaftliche Nutzung möglich ist.

Feuchtwiese mit Schilf und Rohrkolben
Quelle: DonNichols-gettyimages.de

Rund sieben Prozent der landwirtschaftlich genutzten Flächen in Deutschland bestehen aus entwässerten Mooren. Was viele nicht wissen: Auf diese Flächen gehen etwa ein Drittel aller Klimagas-Emissionen aus der deutschen Landwirtschaft zurück. Eine Wiedervernässung würde also in großem Maßstab zum Klimaschutz beitragen.

Wissenschaftler wollen daher im Projekt Paludi-PRIMA überprüfen, inwiefern wiedervernässte Moorflächen über sogenannte Paludikulturen (palus – lat. Sumpf, Morast) ökonomisch sinnvoll für die Landwirtschaft genutzt werden können. Dafür sollen im Projekt auf wiedervernässten Grünlandstandorten Schilf und Rohrkolben angebaut werden.

Aus Schilf und Rohrkolben lässt sich ein Rohstoff gewinnen, der als Baustoff, z. B. zur Dacheindeckung oder als Dämmmaterial, Verwendung findet. Die Wissenschaftler wollen im Projekt geeignete Genotypen identifizieren, die sich einerseits für den Anbau in Deutschland eignen und andererseits die erforderliche Qualität mitbringen. Außerdem sollen Anbau und Ernte optimiert werden. Für Feldversuche stehen dem Projekt acht Hektar zur Verfügung, die auch Landwirten zur Anschauung dienen.

Eine wichtige Rolle kommt der ökonomischen Analyse zu. Das Paludi-PRIMA-Team ermittelt Kosten und Erlöse, um Landwirten eine Entscheidungshilfe zu geben, aber auch, um die Höhe einer eventuell benötigten Förderung aufzuzeigen. Zudem wollen sie Fragen zur wasserrechtlichen Bewertung einer dauerhaften Vernässung von Grünland und mögliche Einwände durch den Naturschutz bewerten. Auch das Agrarrecht, das momentan ein Umwandlungsverbot für Grünland vorsieht, wirft noch Fragen auf.

Mehr Informationen zu Paludikulturen finden Sie unter moorwissen.de, Infos zum Projekt unter Paludikulturen mit Schilf und Rohrkolben in die Praxis bringen (FNR).