Springe zum Hauptinhalt der Seite

Bundeszentrum Weidetiere & Wolf

Saarland

Saarland

Um Weidetierhalterinnen und Weidetierhalter zu unterstützen, haben die Bundesländer Förderprogramme für den präventiven Herdenschutz aufgelegt. Ebenso werden im Falle von Wolfsübergriffen Schadensausgleichzahlungen gewährt. Dabei sind die Rahmenbedingungen zur Förderung der Europäischen Union bindend und von den zuständigen Verwaltungen einzuhalten. Die Ausgestaltung ist aufgrund der im jeweiligen Bundesland vorliegenden Rahmenbedingungen unterschiedlich. Die folgenden Informationen geben einen Überblick über die wichtigsten Inhalte zu Herdenschutzberatung, Fördermöglichkeiten und Schadensausgleichszahlungen in den Bundesländern. Detaillierte und weiterführende Informationen finden Sie auf den Internetseiten der verantwortlichen Stellen der Bundesländer, die entsprechend verlinkt sind. Zuständig für Beratungen zu passenden Herdenschutzmaßnahmen und Fördermöglichkeiten sowie zu Schadensausgleichszahlungen und Rissmeldungen sind ebenfalls die Bundesländer. Die entsprechenden Kontaktmöglichkeiten sind finden Sie im Folgenden.

Der BZWW-Internetauftritt befindet sich im Aufbau. Inhalte werden fortlaufend vervollständigt, ergänzt und aktualisiert.


Im Saarland wurde bisher noch kein Wolfsvorkommen und kein Nutztierriss verzeichnet. Vorbereitend wurde bereits ein Wolfsmanagementplan erarbeitet. Auch wird mit Bundesländern, die bereits vom Wolf betroffen sind, zusammengearbeitet und abgestimmte Kooperationen geschlossen.

Für Fragen zu Herdenschutz, Fördermöglichkeiten und Schadensausgleichszahlungen ist die Oberste Naturschutzbehörde Ansprechpartner.